Kontakt

Ich wünsche Dir alles Gute zum Muttertag. Und gleichzeitig denke ich aber, dass jeder Tag ein besonderer Tag für uns Mutter sein sollte. Warum? Das erfährst Du gleich hier im Blogbeitrag.

Die Idee zu diesem Blogbeitrag entstand beim Austausch mit anderen Coaches von Müttern, wodurch diese kleine Blogparade entstanden ist.

Morgen ist Muttertag und hierzu möchte ich Dir natürlich als Mama gratulieren und Dir einen schönen Tag wünschen und vor allem selbst ein gutes Gefühl beim Mama-Sein. Doch irgendwie ist das mit diesem einen Muttertag ja auch etwas speziell, oder?

 

Muttertag – wie ist Deine Haltung dazu?

Doch zunächst würde mich Deine eigene Haltung hierzu interessieren.

Hierfür ein paar Fragen an Dich:

  • Welche Bedeutung hat der Muttertag für Dich?
  • Ist es Dir wichtig, dass er entsprechend mit Deiner Familie gefeiert wird?
  • Oder legst Du keinen großen Wert darauf?
  • Was war in Deiner Ursprungsfamilie üblich?
  • Was würdest Du tun, wenn Du ganz eigenständig entscheiden würdest, wie Du diesen Tag verbringen möchtest?

 

Muttertag – ist nicht eigentlich jeder Tag Muttertag?

Ist oder sollte nicht eigentlich jeder Tag Muttertag sein? Für das, was Du als Mutter Deiner Familie, Deinen Kindern und der Welt gibst? Genügend Gründe hierfür habe ich schon bei “Mama ist die Beste” erörtert.

Und gleiches gilt natürlich auch für Deine eigene Mutter und Oma.

Solltest Du Dich nicht eigentlich jeden Tag wertvoll als Mama fühlen? Dir selbst diese Wertschätzung entgegenbringen? Und sie auch erhalten?

 

Welche Bedeutung hatte der Muttertag in der eigenen Familie?

Das spielt ja häufig auch mit hinein, wie man diesen Tag erlebt oder einordnet.

Wie war es bei uns früher?

Soweit ich mich erinnere, war der Muttertag bei uns schon ein wichtiger Tag, an dem wir etwas Besonderes gemacht haben. Wir sind oftmals mit der Familie gemeinsam essen gegangen.

Dann selbst mit Kind sind wir mit den eigenen Eltern und der ganzen Familie essen gegangen und haben gemeinsam den Tag verbracht – also mit zwei Müttergenerationen – so wie ich es auch von früher kannte.

Durch zufällig geplante Urlaube sind wir nun allerdings zum zweiten Mal nicht zuhause. Letztes Jahr haben wir den Tag im Urlaub gemeinsam mit meiner Mutter verbracht, dieses Jahr allerdings nur als Kernfamilie.

Für mich ist das auch so in Ordnung, ich habe mich auf die gemeinsame Familienzeit im Urlaub gefreut und auch auf den gemeinsamen Tag am offiziellen Muttertag. Trotz allem habe ich auch über die Omas nachgedacht, denen wir am Muttertag nicht vor Ort persönlich Danke sagen können.

 

Welche Seite aber auch vorhanden ist

Doch dann ist da auch die andere Seite, die sagt, eigentlich ist doch jeden Tag Muttertag. Beziehungsweise, eigentlich sollten wir doch jeden Tag ausreichend Wertschätzung und Anerkennung für unser Mama-Sein und unsere “Leistung” als Mama erhalten. Und vor allem uns selbst immer entgegenbringen.

Ja, uns selbst loben und anerkennen für das, was wir als Mütter tun oder auch bewusst sein lassen. Wo wir wegen unserer Kinder zurückstecken. Uns hinten an stellen. Oder uns sehr engagieren und eine Extrameile gehen.

Und vor allem sollte jede Mutter ihr ganz eigenes Mutter-Sein definieren, verwirklichen und leben dürfen. Hier gibt es kein Richtig und Falsch. Jeder sollte das für sich passende Konzept finden.

Dazu gehört, dass es weniger Bewertung geben sollte – von der Gesellschaft, der Familie, dem Partner, anderen Müttern, und Nicht-Eltern.

Auch nicht zu der Ausgestaltung dieses Tages.

Wie siehst Du das?

 

Muttertags-Überraschung für Dich als Mama

Trotz allem möchte ich diesen Tag als Anlass für zwei Überraschungen für Dich aufgreifen:

1) Mein Muttertags-Geschenk für Dich von BusyMom

Mein Muttertags-Geschenk für Dich, damit es Dir jeden Tag im Jahr so gut wie gerade möglich geht:

Mein Online-Kurs “Achtsamkeitsübungen für Mütter” kannst Du diese Woche (vom 11.05. bis 19.05.) mit einer 30%-Vergünstigung (für alle drei Varianten – nur der Kurs und inklusive Coaching/Mentoring) erhalten. Denn mir liegt es sehr am Herzen, dass Du Dir als Mutter wichtig genug bist und Dir auch genügend gönnst!

Hierfür den Gutschein-Code “Muttertag” eingeben.

2) Das Muttertags-Geschenk für Dich von Mama Time Out

Wie Du sicher schon mitbekommen hast, bin ich Coach bei Mama Time Out. Hier gibt es für Dich als Mama zum Muttertag auch eine Besonderheit:

Dein Mama Time Out Bundle bestehend aus den besten Video Coachings, den wertvollsten Meditationen, den effektivsten Achtsamkeitsübungen und den spannendsten Podcasts aus einem Jahr Mama Time Out!

Hier sind auch Coaching-Inspirationen aus meinem Online-Kurs “Deine Selbstfürsorge” enthalten.

Ab Muttertag gibt es dieses Bundle nur für kurze Zeit für einen bedeutend günstigeren Einführungspreis. *)

Best of Bundle Mama Time Out

 

Schön, dass es Dich gibt!!!

 

Nun wünsche ich Dir einen schönen (Mutter-)tag und insgesamt schöne Tage 🙂

Liebe Grüße

Sabine

 

P.S.: Dieser Artikel erscheint im Rahmen der Blogparade “Mama, Du bist ein Geschenk für die Welt”.

Initiiert wird diese Blogparade von folgenden Frauen und Müttern: Irina Danese, Olga Homering, Daniela Koster, Sophie Mikosch, Tina Plugge, Janina Pohle, Friederike Rainer, Marianne Rott, Heike Spatz, Jessica Verfürth und mir.

Blogparade Muttertagsaktion

Auf allen Seiten wirst Du in diesen Tagen Beiträge zum Thema der Blogparade finden. Gute Inspiration wünschen wir Dir!

P.P.S.: *) Affiliate-Link (Für Dich bleibt der Preis gleich, ich bekomme nur eine kleine Provision für die Empfehlung)

 

Hole Dir jetzt mein Workbook mit den besten Strategien für mehr Gelassenheit und Glück im Mama-Alltag

You have Successfully Subscribed!