Kontakt

Ja, Mama ist die Beste! Vieles würde ohne Mama nicht gehen! Und Mama reißt sich oft das letzte Bein für ihre kleinen oder großen Kinder aus! Ein Hoch auf die Mama – zum Weltfrauentag und auch generell! 7 Gründe habe ich hier zusammengestellt. Auch wenn es noch bedeutend mehr Gründe gibt!

Heute ist Weltfrauentag, was Du sicher schon an diversen Posts und Blogbeiträgen bemerkt hast.

Dass dies mit meinem mal wieder fälligen Blogpost zusammenfällt, ist allerdings Zufall. Dennoch möchte ich ihn uns Frauen und Müttern widmen.

Denn dieser hat lange auf sich warten lassen, weil Mama (also ich in dem Fall) noch alles für die Geburt des zweiten Kindes vorbereitet hat und dann fand diese 2 Wochen früher als vermutet statt.

 

Liebe Väter, nehmt es mir nicht krumm, aber heute geht es mal um die Mamas und was sie so alles leisten. Ihr seid natürlich auch alle spitze 😉

Meine Erfahrung im Freundeskreis wie durch meine Workshops und Coachings zeigt, dass Mamas ihr Licht oft sehr unter den Scheffel stellen und nicht sehen, was sie alles leisten und wie wertvoll sie sind.

Deshalb geht es heute darum, welch besondere Ressource wir Mamas für unsere Kinder sind!

Mama ist die Beste – weil:

1. Eine Mama stellt sich schon in der Schwangerschaft hinten an

Jede Mama stellt sich mehr oder weniger auf das in sich wachsende Baby ein. Dies betrifft Änderungen im Essen, Trinken und Verhalten.

Und manche werdende Mama hat gewiss in der Schwangerschaft schon ganz schön viel mitgemacht, damit ihr Baby im Bauch gut wachsen und gedeihen kann. Da gibt es ganz unterschiedliche Erfahrungen. Wie zum Beispiel ewig lang anhaltende Übelkeit, Sportverbot oder Berufsverbot.

Einiges davon war sicher nicht nur angenehm. Manches sicher auch sehr nervenaufreibend.

 

2. Bei Deiner Mama stehst Du an erster Stelle

Ob das der Sportkurs ist oder der Theaterbesuch ist. Mama schiebt vieles zur Seite, sobald Du geboren bist, Du krank bist oder Du einfach Deine Mama um Dich haben magst.

Das macht in dieser Intensität meist nur die Mama. Manchmal auch der Papa oder die Großeltern.

Hier gibt es dennoch ein Aber. Wenn Du meinen Blog und meine Arbeit schon kennst, wirst Du wissen, dass ich eine ausreichende Selbstfürsorge wie Auszeit auch uns Müttern sehr ans Herz lege.

Insofern wäre es sicher gut, Dich selbst auch öfters mal an die erste Stelle zu stellen. Und doch in den Sportkurs zu gehen. Bei Papa oder Oma & Opa fühlen sich die Kinder ja auch sehr wohl.

Ganz nach dem Motto: Geht es Dir gut, dann geht es auch Deinem Kind gut.

 

3. Deine Mama kümmert sich um alles

… neben Papa 😉

Mama macht meist alle Termine aus, ob das Arztbesuche, Schwimmkurse oder Spieldates sind. Und sie kümmert sich darum, dass Du auch rechtzeitig im Kindergarten oder der Schule bist sowie Deine Freunde mit kreativen Karten zum Geburtstag einlädst.

Mama weiß auch, wann Dein Geburtstag mit wem gefeiert wird und kommt da nicht durcheinander, wie manch anderer 😉

Und wenn es sein muss, backt Mama auch noch einen zweiten Kuchen, wenn der erste für den Geburtstag verunglückt ist oder angeknabbert wurde.

Und dank Mama hast Du auch einen (guten) Kita-, Kindergarten- und Hortplatz bekommen.

Ja, liebe Väter … dank Papa hast Du Fahrrad fahren und Klettern gelernt. Was natürlich auch sehr wichtig ist!

 

4. Deine Mama kann sich meist am besten in Dich hineinversetzen

Oftmals sind es wir Mütter, die noch einen Ticken mehr mit den Kindern verbunden sind. So spüren wir schneller, was unsere Kinder bedrückt und welche Bedürfnisse oder Sorgen sie haben.

Wie geschieht das? Die Papas haben heute doch auch eine gute Bindung mit ihren Kindern.

Zum einen durch mehr Achtsamkeit. Durch ein achtsames und bewusstes Wahrnehmen sind wir Mamas im Hier und Jetzt und auch beim Kind im Moment.

Dies klappt umso besser, je mehr wir unsere Achtsamkeitspraxis üben. Ansonsten schweifen wir auch hier ständig in die Vergangenheit oder die Zukunft.

Zum anderen kommt das manchmal verstärkt zustande, wenn wir uns nicht lösen können vom Kind. Das ist dann aber oftmals etwas zu intensiv. Da könnten wir wieder etwas von den Papas lernen.

Auch hier ist sicher das „individuell passende Maß“ zu finden oder beizubehalten je nach Familie, Mama, Papa, Kind 😉

 

5. Deine Mama ist Dein allergrößter Fan

Deine Mama ist begeistert von Deinen Liedern und Deiner Musik und von Deinen Bildern und Basteleien! Ganz gleich, wie sie sich anhören oder ausschauen.

Bei uns werden im Moment nach dem Kindergarten alle einzelnen Bilder ausführlich angeschaut und besprochen. Und das sind nicht wenige Bilder.

Ich muss aber zugeben, dass die Großeltern auch sehr interessiert und geduldig hier sind. Was eine große Freude für mich, den Papa und unsere Tochter ist.

 

6. Deine Mama liebt Dich so sehr und völlig bedingungslos

Kennen wir das nicht selbst auch von unserer Mama?

Und ja, da hat man nun selber ein Kind oder Kinder und erkennt dies nun auch bei sich. Von Anfang an und eigentlich ja schon in der Schwangerschaft beginnt diese Mutterliebe.

Und wie schön, man kann sie mehreren Kindern geben. Wie ich selbst jetzt gelernt habe mit Baby.

Nur allen gleichzeitig gerecht zu werden, das ist nicht ganz so einfach. Doch Liebe kann man ja auch anders ausdrücken.

 

7. Du als Mama bist die Beste – die beste Mama für Dein Kind

Ja, das ist ein ganz, ganz wichtiger Punkt! Denn wir sind alle unterschiedlich.

Aber gewiss bist Du als Mama die allerbeste Mama für Dein Kind!

Ganz egal, ob Du etwas anders machen könntest.

Du machst sicher ganz, ganz viel super und toll und bist eine ganz wertvolle Person für Dein Kind und Deine Familie!

Versuche das auch zu spüren!

 

Meine Nachricht für Dich zum Weltfrauentag

Da nicht jede von Euch Leserinnen auf Facebook aktiv ist, stelle ich hier meine heutige Nachricht auch hinein:

 

Liebe Mama und Frau!

zum heutigen Weltfrauentag möchte ich Dir sagen:

  • wie toll Du alles wuppst
  • dass Du eine wunderbare Mutter für Deine Kinder bist
  • die beste Mutter, die sie haben können
  • wie wertvoll Du bist
  • wie stark Du manchmal gegen Windmühlen kämpfst
  • welch beeindruckende Frau Du bist

Ich hoffe sehr, dass …

  • die Gesellschaft
  • Dein Partner UND
  • DU SELBST

erkennst, wer und wie Du bist und dass mehr Gleichberechtigung wichtig ist!!!

Rose - Weltfrauentag - Gutschein

Mama ist die Beste – Weltfrauentag 2019

Mein Geschenk für Dich – beste Mama

Damit Du mehr auf Dich und Deine Ressourcen und Kräfte achtest, möchte ich Dir einen 30%-Rabatt auf meine Onlinekurse schenken.

Auf alle 3 Varianten, also auch inklusive Coaching 😉

Hier gelangst Du zu den 3 Kurs-Varianten:

Achtsamkeitsübungen für Mütter

Der Gutscheincode lautet: Weltfrauentag

Er ist bis Montag gültig!!!

Gönne Dir achtsame Momente, kleine Auszeiten, besondere Momente mit Deinen Kindern, Auszeiten nach der Arbeit … <3

 

Liebe Grüße und einen schönen Tag

Sabine

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?