Nimmst Du Deine positiven Erlebnisse und Erfahrungen als Mutter wahr? Oder sind diese viel zu selten oder zu wenig? Möchtest Du wissen, wie Du die vorhandenen positiven Erlebnisse und Erfahrungen überhaupt erkennen kannst? Und wie Du sie vergrößern kannst? In diesem Blogbeitrag mit dazugehörigem Video gebe ich Dir Tipps zum Erkennen und Vergrößern Deiner positiven Erlebnisse und Erfahrungen als Mutter.

Das Positive im Alltagstrubel wahrnehmen

Manchmal ist es gar nicht so einfach, im Alltagstrubel die positiven Erlebnisse und Erfahrungen als Mutter zu erkennen. Es reicht manchmal aus, dass das Kind einen Tobsuchtsanfall bekommt oder das Einschlafen sich stundenlang hinzieht, um am Ende selbst müde und unzufrieden ins Bett zu fallen.

Oder wenn es andere Herausforderungen gibt, wie Probleme im Kindergarten oder in der Schule oder bei der eigenen Arbeit, dann ist es nicht so selbstverständlich, am Ende des Tages das Positive im Blick zu haben. Und letztendlich ist man nicht genügend erholt oder in seiner Kraft als Mutter.

Den Blick auf das Positive lenken

Wie kannst Du in solch einem Moment oder solch einer Phase den Blick auf das Positive lenken? Auf das, was doch gut, erfolgreich oder schön war?

Was läuft schon in die richtige Richtung? Was war schon ein Anzeichen für Gutes, für eine gute Veränderung?

Du kannst als Mutter darauf schauen, was an diesem Tag ein schöner, achtsamer und intensiver Moment war. Für Dich alleine, mit Deinem Kind, mit Deinem Partner, mit der ganzen Familie.

Vielleicht ist dies anfangs ein Suchen. Doch bald wirst Du sicherlich fündig werden.

Wo war heute ein Moment, in dem Du glücklich und zufrieden warst? Von Deinem Kind fasziniert oder überrascht warst?

Wo oder wann hat Dein Kind Dich zu einem achtsamen Moment eingeladen? Dich zum Innehalten gebracht hat.

Schau einmal genauer hin.

Aktiv etwas Positives gestalten

Manchmal ist der Akku einfach leer oder rasant geleert. Wie wäre es dann mit aktiver Selbstfürsorge?

Einer kleinen Atemübung, einer Meditation, einer Massage.

Welche Ressourcen gibt es, um dies zu ermöglichen?

Kann der Partner sich um die Kinder kümmern oder ein Babysitter?

Wie Du Deine positiven Erlebnisse und Erfahrungen als Mutter wahrnehmen kannst

Im folgenden verlinkten Facebook-Live-Video auf meiner Unternehmens-Facebook-Seite Busy Mom geht es um Deine positiven Erlebnisse und Erfahrungen als Mutter!

Ich gebe Dir hier Inspirationen, wie Du sehr wohl diese positiven Erlebnisse und Erfahrungen erkennen und auch vergrößern kannst. So kannst Du sie erlebbar machen und tatsächlich vergrößern!

 

Screenshot - FB-Live-Video - Positive Erlebnisse und Erfahrung

Screenshot – FB-Live-Video – Positive Erlebnisse und Erfahrung

 

Mehr darüber erfährst Du hier im Video bei Klick auf diesen Link (Weiterleitung zu Facebook!):

https://www.facebook.com/BusyMomDe/videos/2037444133190998/

 

Und wie kannst Du direkt damit starten?

Meine Empfehlungen für das Erkennen Deiner positiven Erlebnisse und Erfahrungen als Mutter

Positivtagebuch oder Erfolgstagebuch

Du kannst Dir ein Positivtagebuch oder ein Erfolgstagebuch anlegen und möglichst täglich oder regelmäßig reflektieren, wie zum Beispiel:

• Was war etwas Angenehmes oder Schönes oder Besonderes war?
• Was ist Dir gut gelungen?
• Was war ein wertschätzender Moment?
• Was war ein positiver Moment?

Oder Ihr unterhaltet Euch als Familie am Abend hierüber. Da wäre es auch interessant:

• Wie hast Du mir heute eine Freude bereitet?
• Was war ein schöner Moment mit Dir / Euch?

Mama-Wohlfühl-Workbook

In meinem Mama-Wohlfühl-Workbook erhältst Du zum Beispiel drei Übungen, die Dir beim Reflektieren und Erleben folgender Aspekte helfen:

• Deine Stärken und Potenziale als Mama
• Wohlfühlmomente mit Deinem Kind
• Deine kleinen Auszeiten und Dein Auftanken als Mama

Auch hierdurch wird Dein Fokus auf die positiven Erlebnisse und Erfahrungen als Mama gelegt.

Probiere es doch einmal aus. Hier gelangst Du direkt zum Download meines Mama-Wohlfühl-Workbooks.

Liebe Grüße

Sabine

P.S.: Möchtest Du mehr zum Thema Mama-Sein & Selbstfürsorge erfahren? Dann trage Dich gerne für meinen Newsletter ein!

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?